Triff die November Nine 2011: Eoghan O'Dea

Jens | Deutschland | Samstag 17. September 2011, 09:18 | 0 Kommentar

Eoghan O'Dea WSOP 2011
Eoghan O'Dea

Eoghan O'Dea (ausgesprochen wie „Owen“) hat einen der berühmtesten Väter in der Pokerwelt. Er ist der Sohn von Donnacha O'Dea, ein ehemaliger Olympia Schwimmer der sich dem Poker zugewandt hat und nicht nur ein World Series of Poker Armband gewinnen konnte, sondern auch an zwei weiteren Finaltischen teilnahm und insgesamt 23 mal ins Preisgeld kommen konnte. Der ältere O'Dea nahm beim Late Night Poker teil und gewann das Poker Million Turnier 2004. Sein Vater war ebenfalls ein großer Pokerspieler, also ist es kein Wunder, dass Eoghan O'Dea ebenfalls in der Pokerwelt aktiv ist.

Der jüngere O'Dea war schon immer als starker und aggressiver Spieler bekannt, was dazu beigetragen hat, dass er als ernstzunehmender Gegner galt. Er wurde beim Poker Million Turnier 2008 Zweiter und gewann die iPoker European Meisterschaft beim Online Poker III Main Event in der gleichen Woche. O'Dea wurde beim Main Event der World Poker Tour 2009 in Marrakech Zweiter und erreichte bei der WSOP 2011, ganz abgesehen von seiner Teilnahme als einer der November Nine, vier Mal die Preisgeldränge. O'Dea zeigte während des Main Events einen starken Auftritt, er begann (und beendete) den finalen Tag mit der zweithöchsten Anzahl an Chips. Er hat 33.925.000 Chips, während Martin Staszko mit rund 40 Millionen Chips auf dem ersten Platz liegt. Die Spieler werden im November auf den gleichen Plätzen, auf denen sie das Turnier verließen, zurückkehren. O'Dea merkt an, dass sein Platz nicht der Beste sei und das der Wettbewerb am Finaltisch wild sei, aber er sagt, dass er nicht klagen könne, nachdem er schon so weit gekommen ist.

O'Dea hat einen guten Anteil an Gewinnen und Erträgen und er ist momentan auf Platz 18 der bestverdienenden Irischen Pokerspieler aller Zeiten. Er konnte durch Live-Poker Gewinne über 700.000 Dollar gewinnen und am meisten konnte er beim Ladbrokes Poker Million Turnier gewinnen, welches ihm 260.000 Dollar einbrachte. Bei der WPT in Marrakech, konnte er wiederum 388.532 Dollar gewinnen. Er konnte ebenso 315.000 Dollar von der iPoker European Meisterschaft mit nach Hause nehmen und somit ist es kein Wunder, dass viele Menschen denken, dass O'Dea einer der stärksten Spieler am diesjährigen Finaltisch sei. Mit nur 26 Jahren hat er sich selbst bereits einen Namen gemacht und er bleibt einer der bekanntesten Spieler der diesjährigen November Nine.

November Nine WSOP 2011
November Nine WSOP 2011

Dieser gute Spieler blieb während des WSOP Main Event 2011 weitestgehend außerhalb des Rampenlichts. O'Dea ging bisher im Laufe des Turniers sehr selten All-in, aber dennoch waren seine Gewinne stabil. Er spielte bei nicht allzu vielen großen Potts mit, doch dieser normalerweise aggressive Spieler, spielt bei der diesjährigen WSOP um den Sieg mit.

Mit einem berühmten Vater hat O'Dea, wenn es um Poker geht, sicherlich eine Menge Hinweise und den väterlichen Rat erhalten. Wenn es allerdings um das WSOP Main Event ging, war der einzige Ratschlag seines Vaters: „Überzeuge dich davon, dass du deine Flüge rechtzeitig änderst.“ Es sieht so aus, als ob Eoghan dieses Mal alleine wäre, aber es scheint so als ob es ihm weiterhin gut gehen würde.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Titan Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.