Full Tilt Poker Verhandlung Tag 3 – Die Unsicherheit geht weiter

Elisa | Deutschland | Samstag 24. September 2011, 17:31 | 0 Kommentar

Full Tilt Poker Nachrichten

Trotz Gerüchten und widersprechenden Gerüchten, gab es heute keine Nachrichten von der Aldereny Gaming Control Commission (AGCC) in Bezug darauf, ob sie Full Tilt Poker die Betriebsgenehmigung dauerhaft enziehen wird.

Es scheint, als wäre die AGCC wieder einemal nicht fähig Versprechen einzuhalten um die besten Interessen der FTP-Kunden zu respektieren, und sie ließ Spieler sich an die Hoffnung klammern, dass die Aushebung der Betriebslizenz verlängert wird (anstatt entzogen) um den Abschluss von Verhandlungen mit einem potenziellen französischen Investor zu ermöglichen.

Französischer Tilt Poker

In der Nacht vom Mittwoch ist ein Bericht erschienen, dass ein französischer Investor (es wird stark spekuliert, dass es sich um die Partouche Group handelt) mit Full Tilt Poker, dem US-Justizministerium und der AGCC seit Mitte August verhandelte. Es wurden in den Berichten dieser neuen Entwicklung Behauptungen gemacht, dass der Investor einen Vorvertrag unterschrieb um das Unternehmen zu kaufen mit einer Abmachung welche die Geldmittel beschafft um den Full Tilt Poker-Spielern weltweit ihr Kontoguthaben zurück zu zahlen. Voraussichtlich Ende September soll dieser Deal geschlossen werden, abhängig von der Entscheidung der AGCC und, da heute von der AGCC keine Neuigkeiten veröffentlicht wurden, muss dieser Deal in der Schwebe sein.

Poker-News-Seiten handeln sehr voreilig

In widersprüchlichen Berichten, die auf konkurrierenden Poker News-Webseiten in der Nachte auftauchten, wurde auch behauptet, dass entweder eine Verlängerung der Lizenz ausgehandelt wurde, oder dass die AGCC bereits die Entscheidung getroffen hat Full Tilt Poker die Betriebsgenehmigung zu entziehen. Vorallem eine Seite war sich so sicher darüber, dass die News zeitweise zurückgehalten wurden, um Full Tilt Poker die Möglichkeit zu geben seinen Mitarbeitern mitzuteilen, dass sie keinen Job mehr haben, dass die Seite den Bericht veröffentlichte und dann wieder zurückziehen musste – mit der Behauptung, dass die AGCC eigentlich geplant hatte FTP die Lizenz zu entziehen und dann einen Sinneswandel hatte. Weder die Aberkennung, noch die Verlängerung der Aussetzung der Lizenz wurde bestätigt – und auch ein Ergebnis vor morgen 10Uhr (GMT) ist nun unwahrscheinlich.

Werden die Gebete des Anwalts erhört?

Ein unglaublicher Versuche wurde in letzter Minute vor Vollstreckung des Urteils von einem der Anwälte von Full Tilt Poker unternommen – von Jeff Ifrah. Ifrah, der bereits angedeutet hat, dass er sich in dem Zivilverfahren, eingeleitet von Todd Terry, gerne aus der Verteidigung für Full Tilt Poker zurückziehen möchte, ging auf das twoplustwo-Forum zu um Unterstützung von den Mitgliedern zu bekommen auf die AGCC mit einer E-mail zu beeinflussen, dass diese lieber die Aussetzung der Lizenz verlängern sollte, anstatt diese komplett abzuerkennen. Ifrah gab zu, dass es ein „Ave Maria“-Aufruf zum Handeln war und bestätigte, dass noch immer Gespräche mit ernsthaften potenziellen Investoren im Gange sind und er überzeugte mehrere hundert Mitglieder E-Mails an die AGCC zu senden, aber, wie ein Witzbold von twoplustwo bemerkte: „Es ist nobel von FTP, dass sie erst um eine private Anhörung bitten und anschließend die Öffentlichkeit bittet zu handeln.“

Was passiert als nächstes?

Poker Frankreich

Es gibt viele mögliche Szenarien, die noch auftreten könnten.

Der französiche Investor könnte mit dem Kauf des Eigentums von Full Tilt Poker fortfahren und könnte seine eigene Betriebslizenz anmelden, ungeacht der Entscheidung der AGCC.

Andererseits könnte ein Widerruf den Deal gänzlich kaputt machen. Der unglückliche Gebrauch des Fill Tilt Poker Schneeballsystems von Staatsanwalt Preet Bharara könnte jede Hoffnung auf Onlinepoker in den USA in naher Zukunft im Keim ersticken, oder es könnte ein Weckruf für die US-Regierung sein Onlinepoker auf die gleiche Art zu regeln (und besteuern) wie es erfolgreich in Europa geregelt wird. Bis die Entscheidung der AGCC bekannt gegeben wird, und die Auswirkung die diese hat auf die Art und Weise wie das Justizministerium die Anklagepunkte behandeln wird bekannt ist, wird die Full Tilt Poker-Saga stets weitergehen.

Wir möchten uns bei unseren Partner PokerNewsReport.com bedanken, dass eruns diesen Artikel ermöglicht hat.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Titan Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.