Nevada setzt auf Online Poker Legalisierung

Jens | Deutschland | Samstag 1. Oktober 2011, 09:54 | 0 Kommentar

Nevada Online Poker

Die Nevada Gaming Control Direktion organisierte eine öffentliche Anhörung, um einen Vorschlag zur Legalisierung von Online Poker diskutieren zu können. Dies geschah in der Hoffnung, der erste Staat sein zu können, der gewisse Vorschriften hat, wenn die Bundesregierung das Gesetz zur Legalisierung von Internet Poker in den USA verabschieden würde.

„Ich denke, dass wir ziemlich nah dran sind“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Mark Lipparelli, über die Aussichten des Vorstandes, in wie weit sie bereit sind, Online Poker zu sanktionieren. „ Ich denke, dass wir ein solides Fundament haben, aber es könnten, aufgrund der schriftlichen Stellungnahmen, die eingereicht wurden, Veränderungen getroffen werden.“

Die Anhörung wurde wie ein Workshop betrieben, bei dem die Vorstandsmitglieder Fragen beantworteten und den Meinungen der Pokerspieler, Anwälten, Regulierungsexperten und Unternehmensvertretern zuhörten. Das Ziel war es, eine finanzielle Beteiligung an Online Poker zu erreichen.

Die Vorgeschlagenen Leitlinien, bekannt als die 5A Verordnungen, verlangen, dass Nevada keine Lizenzen gewährt, bis ein Bundesgesetz erlassen wird oder bis der Aufsichtsrat von dem Department of Justice kontaktiert wird und die Einwilligung, Online Poker Spiele zu betreiben, erteilt wird. Diese Leitlinie wurde scheinbar respektiert, unter Berücksichtigung der jüngsten zivilen Anklagen gegen Full Tilt Poker und seine Vorstandsmitglieder Howard Lederer, Chris Ferguson und Rafael Furst, die von Preet Bharara, der US Staatsanwaltschaft des südlichen Bezirks von New York, wegen des „globalen Schneeballsystems“, eingereicht wurde.

Zusätzliche Komponenten der 5A Verordnung sind, der Schutz der Konto Informationen und der Identität der Poker Spieler, die eidesstattliche Erklärung, dass die Poker Spieler alt genug sind, die Kreditvergabe darf keinem Spieler erweitert werden und Online Spieler dürfen auf keiner schwarzen Liste eines Nevada Casinos stehen. Außerdem werden Online Pokerräume dazu verpflichtet, alle Einsätze, die verdächtig vorkommen und jede neue Online Poker Lizenz die vergeben wird und sich von irgendeiner bestehenden Nevada Gaming Lizenz unterscheidet, zu melden. Alle Online Gaming Systeme werden von der Nevada Gaming Commission geprüft und genehmigt.

Die Lizenzgebühren belaufen sich auf 500.000 Dollar und jede jährliche Erneuerung der Lizenz kostet 250.000 Dollar. Service Provider Lizenzen kosten 125.000 Dollar und jede jährliche Erneuerung kostet 25.000 Dollar.

Ein zusätzliches Treffen des Aufsichtsrates der Nevada Gaming Control ist für Oktober geplant, aber da die Anhörung am Montag so reibungslos verlief, verkündete Lipparelli, dass das Treffen im Oktober vielleicht abgesagt wird. Der Aufsichtsrat und die Nevada Gaming Commission planen im November öffentliche Anhörungen, um den Weg für eine endgültige Genehmigung der Satzung durch die Kommission im Dezember, frei zu machen. Dies soll auch vor Ablauf der Frist des 31. Januar 2012, welche durch staatliche Gesetze festgelegt wurde, geschehen.

Einer der Redner beim Forum am Montag, Michael Jabara, Präsident und CEO von RedRockOne Inc., ein Las Vegas basiertes neu gegründetes Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert Ziegel und Mörtel für Casinos in der Online Welt zu bekommen, forderte den Vorstand dazu auf, die Vorschriften so schnell wie möglich zu genehmigen um einen Vorteil gegenüber anderer Staaten zu erlangen, welche die Regulierung von Online Poker ebenso vorschlagen könnten.

Wir möchten uns bei unseren Partner PokerNewsReport.com bedanken, dass eruns diesen Artikel ermöglicht hat.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Titan Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.