Nach der WSOP ist vor der WSOP

Lutz | Deutschland | Donnerstag 8. November 2012, 11:59 | 0 Kommentar

WSOP 2012

Nach der World Series of Poker 2012 und der WSOP Europe ist auch der Final Table des Main Events abgeschlossen. Nach einem fulminanten Finale, die letzten drei Spieler brauchten über neun Stunden, bevor überhaupt einmal das Heads-Up feststand, steht mit Gregory Merson der neue WSOP Main Event Champion fest. Sein Preisgeld von über 8,5 Millionen Dollar gehört zu den größten Turniergewinnen überhaupt. Gleichzeitig sicherte er sich mit diesem Sieg auch den Titel WSOP Player of the Year. Zweiter wurde in diesem Ranking Phil Helmuth, welcher übrigens schon zum dritten Mal diesen Titel nur knapp verpasst.

Nachdem der große Tumult um die Series vorbei ist, geht die bereits im August gestartete WSOP Circuit Tour weiter. Hier finden pro Monat ein bis zwei mehrtägige Events in den bekanntesten Casinos Amerikas statt, bis Anfang Juni die WSOP 2013 in den Startlöchern steht. Für europäische Spieler ist die Tour vielleicht nicht so interessant, genauso wie die neue WSOP APAC, die Word Series of Poker Asia/Pacific. Diese wird vom 4. bis 15.April 2013 in Melbourne, Australien stattfinden und fünf WSOP Gold Bracelets ausspielen. Der Austragungsort, das Crown Casino, ist bereits einige Monate zuvor auch Heimat der Aussie Millions.

Was können aber europäische Spieler solang machen? Eine Möglichkeit ist die Teilnahme an großen Online Turnierserien wie sie regelmäßig veranstaltet werden und einen ähnlichen Umfang wie die WSOP erreichen. Nicht hat jeder größere Pokerraum seine eigene mehr oder weniger große Turnierserie, sondern auch viele Qualifikationsmöglichkeiten über günstige Satellites im Angebot. Gleichzeitig werden für diese Events auch viele Freerolls angeboten, so dass man bei diesen Anbietern nicht nur online kostenlos Pokern, sondern sich auch noch für Events mit riesigen Echtgeld-Gewinnen qualifizieren kann.

Als eine der nächsten großen Serien steht Anfang Dezember die FTOPS auf dem Turnierplan, die Turnierserie des einst zweitgrößten und nun neu eröffnenden Pokerraum Full Tilt Poker. Vor allem hier solltet ihr euch die Satellites einmal genauer anschauen, denn Full Tilt wird die Qualifikation für diese Serie auch gleich als Promotion für den Neustart des Pokerraums verwenden und dementsprechend großzügig Freerolls veranstalten. Mit den sogenannten FTOPS Frenzy Satellites sollen insgesamt bis zu $300.000 unter die Spieler geworfen werden.

Kurz zuvor, also Ende November wird die Turnierserie des größten Pokernetzwerks stattfinden. Die dritte Ausgabe der iPoker Online Poker Series (iPOPs) beinhaltet zwar nur fünf Events mit einer gesamten Garantiesumme von einer Million Dollar, dafür sind die Satellites mit nur einem einzigen Cent unverschämt günstig und für jeden Spieler bezahlbar. Daher ist auch mit einer sehr hohen Beteiligung und einem Gesamtpreisgeld von weit über einer Million Dollar zu rechnen.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Bet365 Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.