Pokerstrategie für Anfänger - Bankroll

LadyHoldem | Rest der Welt | Mittwoch 24. März 2010, 09:26 | 0 Kommentar

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Anfänger beim Pokern leider völlig außer acht lassen, ist das Bankroll Management. Leider gibt es sogar fortgeschrittene Spieler, ja sogar Profis, die sich dieses Konzept nie angeeignet haben. So mancher Profi befand sich plötzlich vor dem Bankrott, wenn er keine Sponsordeals oder gute und reiche Freunde hatte, die ihm bis zum nächsten großen Gewinn aushelfen konnten.

Sie müssen gerade als Anfänger sehr schnell begreifen, daß Ihre Bankroll - also das Geld, daß Sie auf Ihrem Spielerkonto haben - spielbestimmend ist. Sie ist der wichtigste Faktor, an Ihrer Bankroll lassen sich Ihre Erfolge ablesen - ebenso die Mißerfolge. Ihre Bankroll bestimmt, welche Limits und Blinds Sie spielen dürfen. Deshalb müssen Sie stets wissen, wie groß Ihre Bankroll eigentlich ist.

Als Pokeranfänger sollten Sie einen sehr konservativen Spielstil haben, das gilt auch für den Umgang mit Ihrer Poker Bankroll. Ich empfehle meinen Bekannten immer, niemals mehr als 10% der Bankroll an den Pokertisch mitzunehmen. Max hat in unserem Pokerstrategie Blog früher bereits ausführlich über Chris Ferguson's Bankroll Management geschrieben. Chris Ferguson ist in diesem Fall noch vorsichtiger und rät beispielsweise dazu, maximal 5% der Bankroll an den Tisch mitzunehmen.

In jedem Fall sind wir wie schon erwähnt konservativ und das aus gutem Grund. Wir wollen nicht unser gesamtes Geld, das wir zum Pokern zur Seite gelegt haben, in wenigen Stunden verlieren und dann mit leeren Händen da stehen. Die Größe unserer Bankroll gibt vor, wo wir spielen dürfen. Und diese Regel erlaubt es uns, unser Spiel zu entwickeln, während wir nur relativ kleine Beträge verlieren oder gewinnen.

Welche Spiele darf ich spielen?

Wir haben für uns nun beschlossen, 10% unserer Bankroll an den Tisch zu nehmen. Wenn es sich dabei um einen Fixed Limit Tisch handelt, sollten Sie nun zumindest den hundertfachen Big Blind am Tisch haben. Bei No Limit Spielen sogar den vierhundertfachen Big Blind.

Beispiel: Ein Spieler mit einer Bankroll von $1.000 sollte nicht mehr als maximal $100 an den Tisch mitnehmen. Das bedeutet, daß er entweder ein $0,50/$1 Fixed Limit Hold'em spielen darf (oder alles darunter) bzw. ein $0,10/$0,20 No Limit Hold'em (oder geringere Blinds).

Wenn Sie jetzt nicht unbedingt so viel Geld für das Pokern aufbringen wollen, daß Sie gleich bei den angesprochenen Limits spielen können, verzweifeln Sie nicht. Wenn Sie nur eine $100 Bankroll haben, wählen Sie dementsprechend die kleinsten Limits, die Sie finden können und bleiben dort, bis Sie Ihre Bankroll entsprechend aufgebaut haben. Werden Sie keinesfalls ungeduldig oder übermütig!

Wenn Sie erst einmal Erfahrung beim Pokern sammeln, werden Sie schon bald bemerken, wie viel Chips Sie tatsächlich brauchen, um die Varianz im Spiel zu kompensieren. Wenn Sie ein vorsichtiger Spielertyp sind und tight spielen, sollte Ihr Chip Stack generell weniger stark schwanken als bei einem Spieler, der loose spielt und des öfteren mal einen Rückschlag in Form von vielen verlorenen Chips hinnehmen muß, wenn er einer starken Hand hinterher läuft. Wenn Sie passiv spielen, werden Sie die starken Schwankungen im Chip Stack vermeiden, die ein aggressiver Spieler erfahren wird.

Bankroll Richtlinien sind bei einer Pokerstrategie für Anfänger in erster Linie dazu da, um den Spieler davor zu schützen, schon bald ohne Geld da zu stehen. Sie sollen in Ruhe in der Lage sein, die Varianzen im Spiel bei verschiedenen Spielarten und Limits kennen zu lernen und abzuschätzen. Von dort ausgehend, können Sie Ihre persönliche Bankroll Strategie entwickeln, die auf Ihrer Erfahrung beruht.

Wenn Ihnen Ihre so aufgebaute Bankroll dann einmal den Sprung zum nächst höheren Limit erlaubt, besinnen Sie sich Ihrer Anfängerstrategie, während Sie sich vorsichtig an das neue Spielniveau heran tasten. Mit steigendem Blindlevel werden auch die Gegner dementsprechend besser. Vergessen Sie nie die grundlegenden Taktikelemente in Ihrer Pokerstrategie: Seien Sie ein aufmerksamer Spieler mit entsprechendem Bankroll Management, beobachten Sie Ihre Gegner und erkennen Sie Verhaltensmuster.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Bet365 Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.