Chino Rheem ist der erste EPL Gewinner... und auf Bewährung

Jens | Deutschland | Dienstag 23. August 2011, 10:43 | 0 Kommentar

Epic Poker League

Chino Rheem, der vor kurzem Schlagzeilen machte, als er das Eröffnungshauptevent der neu gegründeten Epic Poker League gewann und somit 1.000.000 Dollar Preisgeld mit nach Hause nehmen konnte, wurde von der EPL, aufgrund einer enormen Menge an ausstehenden Schulden, ausgeschlossen. Die EPL besagt, dass Rheem ihren Code of Conduct nicht nur verletzt hat, weil er einer Menge Leute eine Menge Geld schuldet, sondern weil er angeblich ungewöhnliche Bemühungen unternommen hat, um nichts davon zurückzahlen zu müssen.

Rheem´s Name wird in der Poker Community inzwischen manchmal als Witz benutzt (wenn dir jemand verspricht das Geld an dich zurückzuzahlen, sich dann aber weigert dies zu tun), wenn ein Spieler von einem anderen abgezockt wird. Es wird dann gesagt, dass der Spieler „Chino’ed“ wurde. Bisher haben sich Ben Lamb, Erik Cajelais, Tom Dwan, Will Molson, und Joseph Cheong gemeldet und gesagt, dass Rheem ihnen Geld schuldet.

Rheem hat eine lange Geschichte von Cashflow Problemen und sein Gewinn bei der Epic Poker League war keine Ausnahme. Von seinem eine Millionen Dollar Gewinn sah Rheem maximal 200.000 Dollar wieder, vor allem weil er 70% seines Gewinnes an den Gründer von Cirque de Soleil's, Guy Laliberte, und 10% für einen guten Zweck, abdrücken musste. Mit Schulden, weit über das Internet hinaus (und viele Spieler lassen ihrem Unmut freien Lauf, da es scheint, als ob die Epic Poker League, im Gegensatz zu vielen anderen solcher Gruppen, momentan Rückendeckung gibt), hat Rheem durchaus eine Herausforderung vor sich: Die EPL erklärte, dass alle seine Gewinne für Rückzahlungen seiner Schulden benutzt würden und, dass jede weitere Verletzung dazu führen würde, dass der ehemalige November-Nine Kandidat von der Liga ausgeschlossen wird.

Chino Rheem
Chino Rheem

Bisher sind seine gesamten EPL Gewinne dazu benutzt wurden, um Ben Lamb und Erik Cajelais auszubezahlen, obwohl viele der anderen ausstehenden Schulden in der Menge viel kleiner sind (im Durchschnitt, 10% der Zahlung). Die Zeit wird zeigen, ob noch mehr Schulden aus der Versenkung auftauchen werden, aber dennoch ist eines sicher: Die EPL ist wegen ihres guten Namen dazu verpflichtet, zu helfen.

Stephen Martin, der Vorsitzende des Epic Poker League Standards und Conduct Committee, gab bezüglich der Grundlagen der Rheem Bewährung folgende Erklärung ab:

  1. „Mr. Rheems Bewährung wird solange in Kraft bleiben, bis Mr. Rheem seine finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Liga erfüllt hat.”
  2. „Mr. Rheem muss seine Schulden von jetzt an weiterhin pro aktiv zurückzahlen, indem Mr. Rheem alle Poker Gewinne die er weltweit persönlich erhält, dazu benutzt, alle seine übrigen finanziellen Verpflichtungen in einer geordneten Art und Weise zu erfüllen.”
  3. „Jede neue Verletzung der Regeln der Epic Poker League (einschließlich des Players Code of Conduct) oder des Gesetzes, die Mr. Rheem begeht – jetzt wo die Spiele der Epic Poker League angefangen haben – wird dazu führen, dass Mr. Rheems Liga Karte und die Möglichkeit an Veranstaltungen der Epic Poker League teilzunehmen, sofort ausgesetzt wird.”
  4. „ Bei dieser Entscheidung erkannte das Komitee, dass Mr. Rheem mit allen Kräften und mit dem gesamten Erlös, den er persönlich aus den Gewinnen bei dem Epic Poker League Main Event erhalten kann, seine ausstehenden finanziellen Verpflichtungen teilweise befriedigen kann. Mr. Rheem muss diese Verbindlichkeit weiterhin demonstrieren, um alle seine finanziellen Verpflichtungen zu bedienen.”

Obwohl Rheem Erster wurde, berichtet er, dass er „immer noch bankrott sei.“ Während die EPL ihm nicht viel Glück brachte, kann es diesem Spieler vielleicht dabei helfen, seinen Ruf wiederherzustellen.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Eigenen Kommentar abgeben

(Wird nicht angezeigt)
Kontrollfeld
Titan Poker

Bwin Poker, einer der besten Pokerräume

Bwin Poker bietet viele spezielle Promotions, die häufig erneuert werden. Ein besonders interessanter Punkt ist auch die Möglichkeit, direkt im Browser zu spielen. Bwin Poker bietet nicht nur downloadbare Clients für Mac und Windows sondern einen Java Client, der das Pokern auch den so oft vernachlässigten Linux Usern ermöglicht.